-->

Ein Kilo Rindfleisch kostet 15.000 Liter Wasser

Wasser_Grace-Winter_pixelio_de

 

Die Zeitung DIE WELT veröffentlichte am 28.1.2010 einen interessanten Artikel über eine WWF Studie zum weltweiten pro Kopf Wasserverbrauch. Jeder Deutsche verbraucht danach etwa 5.000 Liter Wasser pro Tag! Dieser hohe Verbrauch ist direkt an unser Konsumverhalten gebunden und hängt insbesondere auch von unseren Essgewohnheiten ab. Ein Kilo Weizen kostet demnach 1.300 Liter Wasser und ein Kilo Rindfleisch sogar 15.000 Liter.

Rainer Berg, der Geschäftsführer der Vereinigung Deutscher Gewässerschutz in Bonn, rät: Es gehe nicht darum, strikter Vegetarier zu werden. Sondern um das weniger, aber besser. „Wir sollten wieder auf den Sonntagsbraten zurückkommen, statt jeden Tag Berge von Fleisch zu essen. Dann würde man das Fleisch auch wieder als etwas Besonderes wertschätzen“.

Den Bericht finden Sie hier: http://www.welt.de/wissenschaft/article6012574/Ein-Kilo-Rindfleisch-kostet-15-000-Liter-Wasser.html

Vor diesem Hintergrund möchte ich jedem Verbraucher raten in sich zu gehen und mal zu fragen was qualitativ gutes Fleisch tatsächlich kosten darf. Ein m³ (1.000 Liter) Trink-/Leitungswasser kostet in Hamburg 1,65 Euro netto, somit würden sich alleine die Wasserkosten für die Erzeugung von einem Kilo Rindfleisch auf 24,75 Euro belaufen….. und dies sind Durchschnittswerte….! In unseren Breiten besteht selbstverständlich ein Großteil des benötigten Wassers aus Regen, aber interessant ist der Vergleich schon. In den USA, in Indien und Teilen von China sinkt der fossile Grundwasserspiegel drastisch. Zu einem großen Teil ist die Landwirtschaft hierfür verantwortlich. Weiterführende Informationen gibt es hier: http://www.welt.de/wissenschaft/article111254629/Sinkende-Grundwasserspiegel-gefaehrden-die-Welt.html