Deutschlands Bauern stecken in der Öko-Falle

Die „Welt am Sonntag“ schreibt heute über Bauern, die viele Jahre aus Überzeugung Bio-Landwirtschaft betrieben haben, aber aus finanziellen Gründen zur konventionellen Landwirtschaft zurückkehren. Leider führt die ökologisch nachhaltige Landwirtschaft nicht automatisch auch zu dem gewünschten wirtschaftlichen Erfolg.

Wir sind uns alle einig, Bio ist schon sehr gut, aber der Verbraucher muss bereit sein kleine regionale Erzeuger zu unterstützen und einen gewissen Mehrpreis für Qualität, Geschmack und sein gutes Gewissen zu zahlen. Die Konkurrenz auf dem Bio-Markt führt eben mittlerweile auch dazu, dass nur die großen Produzenten erfolgreich sein können, die mittlerweile ihre Bio-Waren mit einer verheerenden Öko-Bilanz zum Teil in Indien, Südamerika und Afrika erzeugen. Über die langfristigen Folgen seines Kaufverhaltens für die regionale Landwirtschaft muss der Verbraucher sich bewusst sein.

Den Artikel finden Sie hier: http://www.welt.de/politik/deutschland/article124895284/Deutschlands-Bauern-stecken-in-der-Oeko-Falle.html